shane-rounce-DNkoNXQti3c-unsplash | © © Shane Rounce

BMU KLIMASCHUTZINITIATIVE – FÖRDERUNG 2020

Ab sofort erhöhte Förderung

10% zusätzlich auf alle Förderquoten für den Zeitraum vom 01.08.20-31.12.21

Im Rahmen des Konjunkturprogramms werden kommunale Institutionen mit zusätzlichen 100 Mio. € vom BMU für Klimaschutzprojekte unterstützt.

Fördermöglichkeiten

Finanzschwache Kommunen sind im Zeitraum vom 01.08.20-31.12.21 vom Aufbringen des Eigenanteils befreit. In diesem Zeitraum sind Zuschüsse bis zu 100 % der Gesamtinvestition kumuliert möglich. (siehe Kommunalrichtlinie 6.4)

Kommunalrichtlinie

 
  LED BELEUCHTUNG FÜR DIE ÖFFENTLICHE HAND
WANN   ANTRAGSZEITRÄUME 2020

Anträge können ganzjährig gestellt werden
WAS OBJEKTE

Gefördert werden u.a. LED – Innen- und Hallenbeleuchtung mit einer Treibhausgasreduzierung von mindestens 50 % im Vergleich zur Altanlage
WER ZIELGRUPPE

Kommunen und deren Eigenbetriebe (25 % Anteil Kommune)
WIE

FÖRDERGEGENSTAND

Im Bereich der Innen- und Hallenbeleuchtung mit einem Zuschuss von mindestens 35 % bis zu 60 % der Investitionskosten*, Mindestförderung 5.000 €.
Diese Fördermittel können kumuliert werden mit anderen Fördermitteln. Förderzeitraum bzw. Umsetzungszeitraum 1 Jahr.

*Unter Berücksichtigung des aktellen Konjukturpaketes der Bundesregierung. (Stand 10.09.2020)

RAHMENBEDINGUNGEN

ERWEITERTES FÖRDERPROGRAMM

 

Bitte beachten Sie die zusätzlichen besonderen Förderungsmöglichkeiten mit erhöhten Förderquoten für Kindertagesstätten, Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportstätten und Schwimmhallen sowie finanzschwachen Kommunen! Entsprechend verringert sich die Mindestprojektgröße.

SPARPOTENTIALE

 

Mit LED-Beleuchtungssystemen lassen sich heute Beleuchtungsanlagen realisieren, die wesentlich mehr Licht erzeugen und weniger Energie verbrauchen als Altanlagen mit herkömmlicher Technik.

SONDERFÖRDERUNG 

Fördersätze für deutsche Braunkohlegebiete

Antragsteller aus den deutschen Braunkohlegebieten erhalten für Objekte in diesen Abbaugebieten, bzw. dort betriebenen Kraftwerke um 15 % höhrere Fördersätze.

Fördergebiete:

  • Rheinisches Revier mit den drei Tagebauen Inden, Garzweiler und Hambach - Kommunen und Landkreise Rhein-Kreis, Neuss, Kreis Düren, Rhein-Erft-Kreis, Städteregion Aachen, Kreis Heinsberg, Kreis Euskirchen, Stadt Mönchengladbach
  • Lausitzer Revier mit den Gebieten Jänsch-Walde und Welzow-Süd (beide Brandenburg) - Kommunen und Landkreise Kreis Dahme-Spreewald, Kreis Elbe-Elster, Kreis Oberspreewald-Lausitz, Kreis Spree-Neiße, Stadt Cottbus, sowie Gebiete Nochten und Reichwalde (beide Sachsen) - Landkreise Bautzen und Görlitz
  • Mitteldeutsches Revier mit Profen (Sachsen-Anhalt und Sachsen) und Vereinigtes Schleenhain (Sachsen und Thüringen) - Kommunen und Landkreise Sachsen: Stadt Leipzig, Kreis Leipzig, Kreis Nordsachsen und Kommunen und Landkreise Sachsen-Anhalt, Burgenlandkreis, Saalekreis, Stadt Halle, Kreis Mansfeld-Südharz, Kreis Anhalt-Bitterfeld - Thüringen: Kreis Altenburger Land
  • Helmstedter Revier mit Helmstedt/Wulfersdorf, Treue, Schöningen und Alversdorf - Kommunen und Landkreise Stadt Braunschweig, Kreis Helmstedt, Kreis Wolfenbüttel, Stadt Wolfsburg
     
mining-excavator-1736293_1920 | © Composing: xusenru, Regiolux GmbH

FÖRDERVOLUMEN

Bitte beachten Sie, dass bei der Mindestzuwendung von 5.000 € in Abhängigkeit von der jeweiligen Förderquote eine Mindestprojektgröße vorhanden sein muss.

BROSCHÜRE

BMU FÖRDERPROGRAMM 2020

ALLES ZUR ANTRAGSTELLUNG

BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ UND REAKTORSICHERHEIT


Hinweise für die Förderung und Antragstellung von Innen- und Hallenbeleuchtung

Zu den Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie wurde ein "Förderlotse" eingerichtet. Er soll Ihnen helfen, die für Sie passenden Klimaschutzmaßnahmen zu finden und führt Sie direkt bis zur Antragstellung.

ANTRAGSTELLUNG

PROJEKT TRÄGER JÜLICH (PTJ)


Forschungszentrum Jülich GmbH
Geschäftsbereich Klima (KLI)

Zimmerstraße 26 – 27
10969 Berlin
Tel.: 030/20199-577
Fax: 030/20199-3100

ptj-ksi@fz-juelich.de

BERATUNG

SERVICE- UND KOMPETENZZENTRUM


Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik GmbH

In Köln: Auf dem Hunnenrücken 3, 50668 Köln
In Berlin: Zimmerstraße 13 – 15, 10969 Berlin
Beratungshotline zu den Teams in Köln und Berlin: 030/39001-170
skkk@klimaschutz.de

WEITERE INFORMATIONEN

BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ UND REAKTORSICHERHEIT

 

Die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums

Regiolux Innovationen – verpasse nichts!